Главная | Обратная связь
МегаЛекции

Antworten Sie auf die folgenden Fragen.




Muster: Wir fuhren in den Urlaub. Und du? - Ich fuhr auch in den Urlaub.

a 1. Wir erwachten um 7 Uhr. Und du? 2. Wir wohnten früher in dieser Straße. Und diese Frau? 3. Wir spielten gestern Fußball. Und dein Freund? 4. Wir kauften heute Brötchen. Und unsere Mutter? 5. Wir hörten diesen Sänger im Konzert. Und du? 6. Ich lernte Deutsch in der Schule. Und deine Schwester? 7. Wir besuchten dieses kranke Mädchen. Und dein Bruder? 8. Wir hörten dem Redner aufmerksam zu. Und dieser Herr?

b 1. Wir sahen diesen Mann vor zwei Tagen. Und du? 2. Wir lasen dieses Buch im Original. Und der Student? 3. Wir nahmen nur einen Koffer mit. Und dieser Reisende? 4. Wir stiegen an der letzten Haltestelle aus. Und der Alte? 5. Wir tranken Mineralwasser. Und das Kind? 6. Wir gingen leise aus dem Zimmer. Und der Vater? 7. Wir flogen nach England mit dem Flugzeug. Und der Kaufmann? 8. Wir schliefen gestern gegen 23 Uhr ein. Und du?

9. Setzen Sie die folgenden Sätze ins Imperfekt (Präteritum).

a l. Das Dorf liegt in einem schönen Tal. 2. Er stellt einige Fragen an den Onkel. 3. Der Vater setzt seinen Hut auf. 4. Ich lege das Buch auf die Bank. 5. Die Leute sitzen vor dem Cafe auf der Straße. 6. Der Wagen steht nicht weit von hier. 7. Der Handwerker stellt das Wasser ab. 8. Wir setzen im Garten neue Obstbäume. 9. Am Eingang hängt ein Plakat. 10. Die Handwerker setzen ein neues Rohr ein. 11. Die Frau hängt im Hof die Wäsche auf. 12. Die Katze sitzt auf dem Zaun.

b 1. Der Zug fährt um 13 Uhr in Berlin ab und kommt gegen 20 Uhr in Köln an. 2. Das Telefon klingelt, und ich nehme den Hörer auf. 3. Die Mutter geht und bringt frisches Brot. 4. Die Kinder wollen Eis essen, aber der Vater erlaubt es nicht. 5. Sie schneidet den Stoff mit der Schere und näht sich ein Kleid. 6. Der Doktor kommt und verschreibt Medizin. 7. Die Maler waschen die Decke ab und bessern die Wände aus. 8. Wir sehen ein großes Flugzeug, es fliegt im dunklen Himmel. 9. Der Bruder wirft den Brief in den Briefkasten ein. 10. Wie lange liest der Vater abends im Bett?

c 1. Du willst das Buch lesen. 2. Dein Freund kann nicht kommen. 3. Ihr müsst alles noch einmal schreiben. 4. Er darf in der Schule fehlen. 5. Du musst zum Zahnarzt gehen. 6. Er kann die Aufgabe nicht machen. 7. Ich soll meine Verspätung erklären. 8. Ihr wollt spazieren gehen.

10. Bilden Sie Sätze im Präteritum (Imperfekt).

1. Du, geben, ich, ein Apfel. 2. Wir, bitten, um, eine schnelle Antwort. 3. Das Konzert, beginnen, um 19 Uhr. 4. Der Vater, sprechen, mit, seine Tochter, Deutsch. 5. Das Mädchen, helfen, zu Hause, bei, die Arbeit. 6. Der Mann, stecken, der Kopf, durch, die Tür. 7. Die Tante, mitbringen, ein Geschenk. 8. Wie, enden, das Fußballspiel? 9. Die Verkäuferin, zeigen, wir, das Geschirr. 10. Das Mädchen, baden, die Puppe. 11. Du, springen, als Erster, in, das Wasser. 12. Der Hund, beißen, das Kind, in, das Bein. 13. Ich, haben, ein schöner Ring. 14. Die Mutter, rufen, der Sohn. 15. Das kranke Kind, erwachen, oft, in, die Nacht. 16. Er, laufen, schnell. 17. Wir, spazieren gehen, oft. 18. Sie, schreiben, mit, der Computer, ein Brief. 19. Das neue Flugzeug, steigen, hoch. 20. Die Fahrgäste, warten, auf das Taxi. 21. Die Dame, erzählen, wir, viel. 22. Wir, tragen, der schwere Koffer, in, das Auto. 23. Sie, verlieren, ihre Handschuhe. 24. Er, kaufen, einige Zeitungen.

11. Gebrauchen Sie die in Klammern stehenden Verben im Präteritum (Imperfekt).

1. Am Dienstag (fahren) er nach Bonn, und wir (mitfahren). Er (anrufen) zuerst meine Mutter, dann (sprechen) er mit meinem Vater. Wie (heißen) die kleine Straße hinter dem Rathaus? 4. Die Jungen (hinaufgehen) die Treppe und (öffnen) die Tür. 5. Auf dem Campingplatz (sein) viele Menschen. Sie (plaudern, rauchen, essen, lesen, spielen). 6. Wir (vorbereiten) eine Klassenparty, sie (müssen) in unserer Wohnung stattfinden. 7. In der vorigen Woche (abschicken) die Frau alle Weihnachtskarten. 8. Mein Freund (sich melden und sich bedanken) für das Geschenk. 9. Ich (arbeiten) zuerst einige Stunden, dann (aufräumen) ich die Wohnung. 10. Wir (frühstücken) zu Hause und (essen zu Mittag) in einem Cafe. 11. Nach der Reise in die Schweiz (brauchen) der Student Geld und (sich suchen) deshalb einen Job. 12. Er (abholen) auf der Post das Paket und (bringen) es nach Hause. 13. Der Mann (eintreten) ins Zimmer und (grüßen).

Setzen Sie passende Verben in der richtigen Form ein.

a saß oder setzte?

1. Der Vater ... im Sessel. 2. Das Kind ... sich auf das Sofa. 3. Alle Kinder ... still. 4. Der Gast ... sich an den Tisch. 5. Der Mann ... einige junge Obstbäume. 6. Wohin ... sich der Vogel? 7. Die Eltern ... auf der Terrasse. 8. Das Kind ... neben der Mutter. 9. Wohin ... das Mädchen seine Puppe? 10. Wo ... er früher? 11. Warum ... ihn die Lehrerin an das Fenster?

b lag oder legte?

1. Der Hase ... im Klee. 2. Das Huhn ... uns ein Ei. 3. Die Mutter... ein Stück Fleisch auf meinen Teller. 4. Ich ... Messer, Gabeln und Löffel auf den Tisch. 5. Da ... mein neues Kleid. 6. Eva ... im Bett. 7. Der Mann ... den Mantel in den Kofferraum. 8. Die Mappe des Lehrers ... auf der Bank. 9. Wohin ... Ursula das Heft? 10. Wo ... das Holz? 11. Hier ... meine Bücher.

c stand oder stellte?

1. Karl ... Teller und Tassen in den Schrank. 2. In der Mitte des Zimmers ... ein runder Tisch. 3. Die Bücher ... ich auf das Regal. 4. Mein Bett... an der Wand. 5. Der Kühlschrank ... neben der Tür. 6. Die Sonne ... am Himmel. 7. Die Tante ... den Koffer auf den Stuhl. 8. Sie ... den Papierkorb neben die Tür. 9. Wo ... früher dieser Sessel?

 

13. Schreiben Sie die Sätze im Präsens.

1 Gestern waren wir im Zirkus, (heute, zu Hause)

2 Am Freitag hatte ich eine Prüfung, (heute, keine Prüfung)

3 Gestern warst du traurig, (heute, glücklich)

4 Vorgestern hatte Marc Schnupfen, (heute, Fieber)

5 Im Herbst hatten wir viel Arbeit, (jetzt, Zeit)

6 Im Urlaub wart ihr auf Ibiza. (jetzt, zu Hause)

7 Letzte Woche ging es mir nicht so gut. (diese Woche, besser)

14. Formulieren Sie die Sätze mit dem Präteritum um.

1 . Ich will nach Frankfurt fahren.

Ich wollte nach Frankfurt fahren.

2. Die Kinder wollen ins Kino gehen.

3. Ihr sollt hier aufräumen.

4. Ich muss meinen Pullover waschen.

5. Erika darf heute länger schlafen.

6. Du kannst gut singen.

7. Ihr müsst euch beeilen!

8. Wir können die Aufgabe lösen

 

15. Setzen Sie die Verben ins Präteritum.

Ich wurde (werden) am 17. Oktober 1976 geboren. Im September 1983 ……….(kommen) ich in die Schule. Zuerst ……..(besuchen) ich die Grundschule, dann das Gymnasium. 1995 …….. (verlassen) ich das Gymnasium erfolgreich. Nach meinem Abitur …….. (wollen) ich zuerst im Ausland arbeiten. Ich…….. (sich bewerben) als Au-pair-Mädchen bei einer englischen Familie. Von August 1995 bis Februar 1997…….. (arbeiten) ich also in London und…….. (lernen) Englisch. Im Februar 1997……..(fliegen) ich nach Deutschland zurück. In meiner Heimatstadt…….. (bekommen) ich eine Stelle in einem Zeitungsladen. Aber ich…….. (wollen) studieren und…….. (schicken) meine Papiere an die Universität. Ich…….. (haben) Glück: Ich…….. (bekommen) einen Studienplatz und…….. (beginnen) im Herbst 1997 mein Studium.

Das Perfekt

(сложная форма прошедшего времени)

Perfekt слабых, сильных, неправильных и модальных глаголов образуется с помощью глаголаhaben илиsein в Präsens + Partizip II основного глагола.

Вспомогательный глагол habenилиsein в повествовательном предложении стоит на втором месте и спрягается, т. е. изменяется по лицам и числам. В других типах предложений вспомогательный глагол haben или sein также занимает место спрягаемой части сказуемого, Partizip II стоит при этом на последнем месте и не изменяется.

Ich habedieses Buch schon zweimal gelesen.

Nach der Schule sindwir alle im Park spazierengegangen.

Hastdu diese Arbeit richtig gemacht?

Wohin ist dein Vater gestern gefahren?

Со вспомогательным глаголом haben Perfekt образуют:

1) все переходные глаголы (т. е. глаголы, требующие после себя дополнения в Akkusativ): schreiben, lesen, bekommen, bringen и т.д.

2) все возвратные глаголы: sich erholen, sich interessieren, sich waschen и т. д.

3) все модальные глаголы

4) все безличные глаголы: regnen, schneien и т. д.

5) непереходные глаголы, выражающие состояние покоя или пребывания в одном состоянии: liegen, stehen, sitzen и. т. д

 

Со вспомогательным глаголом sein спрягаются:

1) непереходные глаголы, обозначающие движение: fallen, kommen, fahren и т. д.

2) непереходные глаголы, обозначающие перемену состояния, конец состояния или наступление нового состояния: aufstehen, sterben, wachsen и т.д.

3) глаголы sein, werden, begegnen, bleiben, folgen,geschehen, gelingen, mißlingen и некоторые другие.

Perfekt употребляется преимущественно в разговорной речи.

Упражнения:

1. Setzen Sie Hilfsverben haben oder sein, übersetzen Sie die Sätze.

1. Der Herbst ... gekommen und die Blätter ... von den Bäumen hingefallen. 2. Ich ... gestern ins Kino gegangen, aber der Film ... mir nicht gefallen. 3. Am Samstag ... unsere Tante Paula zu uns gekommen, wir ... sie sehr lange nicht gesehen. 4. Zum Geburtstag ... ich viele Gaste eingeladen. 5. Warum ... du mich gestern nicht angerufen, ich... daraufgewartet. 6. Lola ... sich verschlafen und ... zu spät zum Unterricht gekommen. 7. Ich... vor kurzem einen Brief von meinem Brieffreund in der Schweiz bekommen. 8. Die Sonne ... aufgegangen und es ... hell geworden. 9. ... Sie sich in diesem Sommer gut erholt? 10. Die Touristen ... in die Bildergalerie gegangen und ... dort Meisterwerke berühmter Maler bewundert.

2. Setzen Sie Hilfsverben haben oder sein, übersetzen Sie die Sätze.

1.... du gestern abend zu Hause gewesen? 2. Ich ... heute auf der Straße Anna begegnet, aber ... sie nicht erkannt - das Mädchen ... sich sehr geändert, ... größer und schöner geworden. 3. Mein Onkel... nach Berlin mit dem Zug gefahren, die Fahrkarten ... wir im voraus bestellt. 4. Die Oma ... das Photo ihres Lieblingsenkels auf die Kommode in ihrem Zimmer gestellt. 5. Die Lampe ... hier auf der Kommode gestanden, aber jetzt ... sie verschwunden. 6. Wann ... ihr gestern aufgestanden, ... ihr euch nicht verschlafen und ... rechtzeitig in die Schule gekommen? 7. Am Wochenende ... meine Eltern auf die Datscha gefahren, ... dort zwei Tage verbracht, ich... aber in der Stadt geblieben. 8. In der Schule ... mein Vater oft Probleme mit Mathematik und Physik gehabt, diese Fächer ... ihm schwer gefallen. 9. Weißt du, mir ... eine wunderschöne Idee eingefallen. 10. Die Antwort des Schülers .... dem Lehrer gut gefallen und er ... dem Jungen eine Fünf gegeben.

3. Setzen Sie das in Klammern stehende Verb in Perfekt, übersetzen Sie die Sätze.

1. Wir... uns so lange nicht... (sehen), wo ... die ganze Zeit... (sein)? 2. Es (läuten), die Biologielehrerin ... in den Klassenraum ... (kommen),... die Schüler (begrüssen) und mit der Kontrolle (anfangen). 3. Wir ... gestern Besuch ... (bekommen). 4. Der Schnellzug aus Moskau... auf dem Bahnhof mit Verspätung ... (ankommen), wir... zwanzig Minuten auf dem Bahnsteig... (warten). 5. Ich... zur Post... (gehen),... zwei Briefmarken (kaufen) und die Briefe in den Briefkasten (werfen). 6. Die Schüler...zur Kontrollarbeit gut ... (sich vorbereiten), sie ... alles noch einmal gründlich ... (lesen und/wiederholen).7. Meine Mutti ... an der medizinischen Hochschule ...(studieren) und aus ihr... ein guter Kinderarzt... (werden). 8. Gestern ... die Sonne nicht so hell und wärm wie heute (scheinen). 9. Wann ... du ... (erscheinen), ich ...dich gar nicht... (bemerken). 10. Die Gäste ... viele Geschenke ... (mitbringen), alles ... dem Geburtstagskind sehr gut... (gefallen) und es (sich freuen).

4. Übersetzen Sie die Sätze, gebrauchen Sie das Prädikat im Perfekt.

1. Я сегодня встал в 7 часов, умылся, почистил зубы, оделся, позавтракал и побежал в школу. 2. Этим летом мы все вместе провели две недели на Балтийском море. 3. Петер не выполнил домашнего задания и получил плохую оценку. 4. Где ты вчера вечером был, я тебе звонил, но никто не ответил. 5. Я не сделал это упражнение - я не смог, оно очень трудное. 6. Г-н Фишер говорил по-немецки очень быстро, никто ничего не понял. 7. Туристы поехали на Красную площадь, там они осмотрели Московский Кремль. 8. На день рождения пришло много гостей, они принесли много подарков. 9. Подошел трамвай, мы сели и поехали в центр города. 10. Курт недолго носил эти ботинки, скоро они стали ему малы.





©2015- 2017 megalektsii.ru Права всех материалов защищены законодательством РФ.